Deutsches Klimaportal - Klimadienste für Deutschland

31.08.2022

Deutschlandwetter im Sommer 2022

Sonnigster Sommer seit Messbeginn und einer der vier wärmsten seit 1881

Landläufig ist die warme Jahreszeit ja auch als „Sommerloch“ bekannt. Doch in diesem Jahr sorgten auch meteorologische Ereignisse und ihre Folgen für enorme Schlagzeilen: Hitzerekorde im Norden Deutschlands bis an die Küste, historische Trockenheit im Westen, Niedrigwasser und ausgetrocknete Flussläufe, Blaualgenplagen, zahlreiche Rekordwaldbrände, Trinkwassernotstände - oft Seite an Seite mit regionalen Starkregenfällen und Überflutungen. Uwe Kirsche, Pressesprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD): „Die Extreme dieses Sommers zeigen sich auch in unserer Klimastatistik. Der Sommer 2022 war in Deutschland der sonnigste, 6.trockenste und gehört zu den vier wärmsten seit Aufzeichnungsbeginn. Wir dürften damit in Zeiten des Klimawandels einen bald typischen Sommer erlebt haben.“ Das meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) nach ersten Auswertungen der Ergebnisse seiner rund 2 000 Messstationen.

Temperaturplus von 2,9 Grad im Vergleich zum vieljährigen Mittel

Abgeerntetes trockenes Kornfeld. 
Quelle: Rüdiger Manig / DWD Quelle: Rüdiger Manig / DWD

Der Temperaturdurchschnitt lag im Sommer 2022 nach vorläufigen Berechnungen des DWD mit 19,2 Grad Celsius (°C) um 2,9 Grad über dem Wert der international gültigen Referenzperiode 1961 bis 1990. Im Vergleich zur aktuellen und wärmeren Vergleichsperiode 1991 bis 2020 betrug die Abweichung +1,6 Grad. Damit gehört der Sommer 2022 zu den vier wärmsten in Deutschland seit 1881. „Spitzenreiter“ bleibt 2003 mit 19,7 °C. Aus dem Stand brachte bereits der Juni den Sommer auf Hochtouren, wurde im Juli zum Dauerläufer und blieb das auch im August. Hamburg-Neuwiedenthal meldete am 20.7. mit 40,1 °C die deutschlandweit höchste Temperatur. Jener Tag brachte in der Norddeutschen Tiefebene viele neue Rekorde. Klirrend kühl war es dagegen in Gilserberg-Moischeid, 25 km nordöstlich von Marburg, wo am 2.6. mit 1,1 °C der Sommertiefstwert festgehalten wurde.

Lesen Sie mehr auf der Seite des DWD

Zusatzinformationen

Nachrichten aus dem Bereich Sektorübergreifend

Der Klimawandel in den Wäldern Norddeutschlands28.11.2022

Forschungsteam der Universität Göttingen weist weiträumigen Dürrestress bei der Rotbuche nach

Letzter Aufruf für 1,5 Grad25.11.2022

Als Sonntagmorgen, 20. November der letzte Hammer fiel, ist die Klimakonferenz in Sharm El Sheikh …

Enteisung kann den atmosphärischen CO2-Gehalt erhöhen24.11.2022

Mit dem Rückzug von Eisschilden beim Übergang vom letzten Glazial in die heutige Warmzeit wurden …

Klimaforschung: Präzisere und effizientere Wettervorhersagen23.11.2022

Wettervorhersagen zu verbessern und gleichzeitig den Rechenaufwand zu verringern, um Kosten und …

Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2022“: Zehn Preisträgerkommunen ausgezeichnet22.11.2022

Die zehn prämierten Kommunen freuen sich über jeweils 25.000 Euro Prämie für ihre vorbildlichen …

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK