Deutsches Klimaportal - Klimadienste für Deutschland

10.11.2022

Reaktion auf den Klimawandel: Chancen und Risiken nicht-heimischer Baumarten

Viele heimische Baumarten kommen mit den klimatischen Veränderungen der letzten Jahre nicht gut zurecht. Die Lösung könnten Baumarten aus Regionen sein, die ein Klima aufweisen, das uns in Europa bevorsteht. Gebietsfremde Baumarten werden deshalb sowohl in der Stadt als auch im Forst in den nächsten Jahren zunehmend in den Fokus rücken

Amberbaum. 
Quelle: Karl J. Donath / TU Dresden Amberbaum. Quelle: Karl J. Donath / TU Dresden

In den Städten werden wir auf nicht-heimische Baumarten setzen müssen“, ist sich Dr. Ulrich Pietzarka sicher. Besonders Bäume in den Stadtzentren und entlang von Straßen sind hier schon jetzt betroffen, da sie für Extremwetterlagen wie anhaltende Trockenheit und Hitze nicht gewappnet sind. Im Forstbotanischen Garten in Tharandt, dessen wissenschaftlicher Leiter Pietzarka ist, werden Baumarten erforscht, die besser an die aktuellen Klimaveränderungen angepasst sind.

Lesen Sie den gesamten Artikel auf der Seite der Technischen Universität Dresden

Zusatzinformationen

Nachrichten aus dem Bereich Forstwirtschaft

Reaktion auf den Klimawandel: Chancen und Risiken nicht-heimischer Baumarten10.11.2022

Viele heimische Baumarten kommen mit den klimatischen Veränderungen der letzten Jahre nicht gut …

Europas Wälder im Klimawandel planen und bewirtschaften24.10.2022

Forschende der Bioklimatologie der Universität Göttingen an europäischen Projekt beteiligt

Heiße Zeiten: Europas Waldbrände18.10.2022

Feuer breiten sich in Europa immer mehr in Gegenden aus, in denen sie bisher kaum vorkamen. Im …

Rauch der Black-Summer-Waldbrände in Australien beeinflusste über eineinhalb Jahre Klima und Höhenwinde der Südhalbkugel11.10.2022

TROPOS-Analyse: Waldbrand-Rauch wird durch den Klimawandel immer wichtigerer für die Klimamodelle

Trinkwasserqualität leidet unter klimawandelbedingtem Waldverlust10.10.2022

Verschwinden die Wälder, hat dies Folgen für die Wasserqualität in Talsperren

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK