Navigation und Service

Earth Hour 2018 - am 24. März um 20.30 Uhr

Datum 23.03.2018

Zur ursprünglich vom WWF initiierten Earth Hour wird für eine Stunde das Licht ausgeschaltet. Damit soll symbolisch auf die Bedeutung jedes Einzelnen für den Klimaschutz hingewiesen werden. Am 24. März ist es wieder soweit: Um 20.30 Uhr machen Millionen Menschen, Städte und Wahrzeichen auf der ganzen Welt für eine Stunde das Licht aus. Gemeinsam setzen wir so ein starkes Zeichen für einen lebendigen Planeten und fordern mehr Klimaschutz.

Earth Hour 2018 – Logo des WWFQuelle: World Wide Fund For Nature - WWF


.
Im Fokus der Earth Hour 2018 stehen dieses Jahr die zahlreichen Arten, die durch die Klimakrise bedroht sind. Geht die Erderhitzung so weiter wie bisher, läuft jede sechste Art Gefahr auszusterben. Der Klimawandel ist eine der größten Bedrohungen für die Vielfalt der Lebewesen auf unserer Erde.

Alles begann 2007 in Sydney. Mehr als 2,2 Millionen australische Haushalte nahmen am 31. März 2007 an der ersten Earth Hour teil und schalteten bei sich zu Hause für eine Stunde das Licht aus, um ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen. Ein Jahr später erreichte Earth Hour 370 Städte in 35 Ländern verteilt über 18 Zeitzonen. Earth Hour wurde zur globalen Bewegung. In den vergangenen Jahren schrieb Earth Hour Geschichte und wurde zur größten weltweiten Umweltschutzaktion, die es je gab.

Für die 12. Earth Hour am 24. März 2018 haben sich allein in Deutschland über 360 Städte angemeldet. Weltweit werden mehr als 180 Länder teilnehmen.


Mehr auf den Seiten des World Wide Fund For Nature (WWF) (teilnehmende Städte, Bildergalerie, mehr Informationen, …)

Diese Seite